Ball wechselt Location. Schulball wird am 25. Mai als „Sommernachtsball“ stattfinden – Komitee entscheidet noch über Austragungsort.

Von Victoria Schmidt. Erstellt am 26. Januar 2018 (05:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Im Vorjahr im Schloss Katzelsdorf: Teil des Komittees waren Christina Gumhalter, Jan Weinand, Lisa Gam-auf und Pia Bosezky.
NÖN

Unter den Schülern ist er bereits großes Thema – der Ball des BG Zehnergasse am 25. Mai.

Fest steht: der Ball wird nicht im Sparkassensaal und auch nicht mehr – wie in den letzten Jahren – im Schloss Katzelsdorf stattfinden. „Wir wollen unseren Schulball zu einer echten Tradition machen“, begründet Direktor Werner Schwarz. Ein Ballkomitee arbeite derzeit daran, die Veranstaltung auf neue Beine zu stellen.

„Wir möchten den Ball heuer so beginnen, wie wir ihn die nächsten zehn Jahre weiterführen wollen“, so Schwarz weiter. Seitens der Schülerschaft wird viel darüber geredet, der Ball könnte heuer – nach amerikanischem Vorbild – in der Schule stattfinden. Schwarz schließt das ebenfalls nicht aus, hält aber fest, dass doch ein größeres Publikum mit über 1.000 Personen erreicht werden soll – und daher der Platz, vor allem aus Gründen der Sicherheit, nicht ausreichen könnte.

Es würden daher Gespräche mit Polizei und Feuerwehr, die für die Sicherheit bei derartigen Veranstaltungen Sorge tragen, geführt. Gesprochen werde auch mit den Verantwortlichen der Arena Nova. Der Schulleiter nutzt hier seine Kontakte. Man könne sich gut vorstellen, den Ball dort stattfinden zu lassen, zumal die Arena Nova ein guter Schulpartner sei. Die Entscheidung darüber, wo der Ball letztlich stattfindet, hänge, so Schwarz, auch davon ab, was die sicherheitstechnische Abklärung ergibt. Außerdem gibt es diese Woche noch ein Gespräch in der Arena Nova.