Neue Mittelschule für Wr. Neustadt. Bestehender Standort bekommt ab dem nächsten Schuljahr auch eine Mittelschule.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Februar 2021 (05:55)
Bürgermeister Klaus Schneeberger und Bildungsstadtrat Philipp Gruber präsentieren den neuen Mittelschul-Standort im Föhrenwald.
Weller

Die Stadt bekommt mit dem nächsten Schuljahr eine neue Mittelschule. Das bereits bestehende Bildungszentrum im Föhrenwald wird nun auch für 10- bis 14-Jährige erweitert und bietet vor Ort damit in Zukunft neben der Waldschule und der Volksschule eine dritte Bildungseinrichtung an. „Das Gebäude bei der Volksschule wird über den Sommer so adaptiert, dass dort ein kompletter Unterricht stattfinden kann“, erklärt ÖVP-Schulstadtrat Philipp Gruber im Gespräch mit der NÖN.

Volksschule Föhrenwald kommt gut an

Die Volksschule, die 2016 eröffnet wurde, werde außerordentlich gut angenommen. „Die Lage ist ruhig, der Verkehr gut geregelt. Dass der Andrang so groß ist, damit haben wir nicht gerechnet“, so Gruber. Auch deswegen habe man sich dazu entschlossen, dort eine Mittelschule zu errichten. Er und ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger betonen, dass Wiener Neustadt damit die Bildungsmetropole in Niederösterreich bleibe. „Diesen Status können wir jedoch nur erhalten, wenn wir permanent an unseren Bildungsangeboten arbeiten – und zwar inhaltlich, personell und vor allem auch infrastrukturell. Aus diesem Grund ist die Erweiterung der Bildungslandschaft durch die neue Mittelschule im Föhrenwald ganz besonders wichtig.“

Alfred Waldherr wird Schulleiter

Details zum neuen Schulstandort am Bildungszentrum Föhrenwald:

Am Standort Föhrenwald, an dem bereits ein Schulzentrum mit Waldschule und Volksschule angesiedelt ist, gibt es ab dem Schuljahr 2021/22 zusätzlich auch eine Mittelschule.

Die Schule wird als Expositur der Europaschule geführt und wie auch die Europaschule selbst eine inklusive Bildungseinrichtung sein. Dies bedeutet, dass Kinder aller Leistungsstärken in der Schule gemeinsam unterrichtet werden können. Im Endausbau soll die Mittelschule Föhrenwald vier Klassen bekommen (für jede Schulstufe eine Klasse). Die Mittelschule wird von Alfred Waldherr, Direktor der Europaschule, geleitet.

Aufbauend auf das bestehende Konzept der Volksschule wird auch die Mittelschule mit einem sozialen und gesundheitlichen Schwerpunkt geplant. Vor allem die gute Lage inmitten der Natur wird hierbei ins Konzept einfließen.

Soziale Kooperationen mit der Volksschule und der Waldschule sind fix vorgesehen, um vor allem auch alle sozialen Kompetenzen zu schulen. Den Kindern sollen am neuen Standort auch Einblicke ins Helfen und Pflegen gegeben werden.

Die Waldschule, das Jugendrotkreuz und verschiedene weiterführende Schulen sind als Kooperationspartner vorgesehen.

Anmeldungen und nähere Auskünfte sind ab sofort in der Europaschule möglich. Kontakt: 0676/883732370 oder per Mail europaschule@wiener-neustadt.at.

Homepage: www.nms-europaschule.at