Ära endet in Walpersbach: Franz Breitsching geht nach 37 Jahren

Erstellt am 22. Juni 2022 | 06:02
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8396742_wrn25phw_bw_breitsching.jpg
Seit 1985 Ortschef: Franz Breitsching (links), ab 1. Juli Ortschef: Peter Lielacher (rechts)
 
Foto: Foto: Baldauf/zVg
Franz Breitsching gibt das Amt des Ortschefs nach 37 Jahren ab. Designierter Nachfolger ist Peter Lielacher.
Werbung

In ganz Österreich gibt es nur zwei Ortschefs, die länger im Amt sind als er: Seit 1985 leitet Franz Breitsching die Geschicke der Gemeinde. Kommende Woche geht diese Ära zu Ende: Mit 30. Juni legt Breitsching sein Amt zurück. Tags darauf soll ÖVP-Ortsparteiobmann Peter Lielacher im Gemeinderat zum neuen Bürgermeister gewählt werden. Am Sonntag, dem 3. Juli, ist eine feierliche Verabschiedung geplant.

„Ich bin seit 37 Jahren Bürgermeister, jetzt ist das Alter erreicht, wo ich aufhören möchte“

„Ich bin seit 37 Jahren Bürgermeister, jetzt ist das Alter erreicht, wo ich aufhören möchte“, sagt Breitsching, Jahrgang 1944, im Gespräch mit der NÖN: „Da die Hälfte der Gemeinderats-Periode abgelaufen ist, eignet sich der Zeitpunkt gut zum Aufhören. Ich bedanke mich bei den Bürgern, die mir jahrelang dieses Vertrauen entgegengebracht haben.“

Der Wechsel wurde seit der Wahl 2020, bei der die ÖVP 71 Prozent der Stimmen erreichte, vorbereitet. „Ich hatte zwei Jahre zur Eingewöhnung, habe alle internen Abläufe kennengelernt und Kurse gemacht, die rechtliche Belange in der Gemeinde betreffen“, sagt Peter Lielacher zur NÖN. Der designierte Ortschef bringt auch die Erfahrung aus 22 Jahren im Gemeinderat mit. Franz Schmid soll Vizebürgermeister bleiben, Corina Kunst soll in den Gemeinderat und Daniela Weissenbacher in den Gemeindevorstand nachrücken.

Werbung