Eggendorf: Pollak tritt nach 17 Jahren zurück

Mit Jahresende zieht sich Ortschef Thomas Pollak zurück. Vizebürgermeister Thomas Winter soll ihm nachfolgen.

Julia Binder Erstellt am 22. September 2021 | 05:57
Pollak tritt zurück
Mit einer Kapitänsmütze und dem Straßenschild für den neuen Thomas Pollak-Platz in der Siedlung Maria Theresia wurde Bürgermeister Thomas Pollak bei der 50-Jahr-Feier der Siedlung geehrt.
Foto: Julia Binder

Für eine große Überraschung sorgte SPÖ-Bürgermeister Thomas Pollak am Sonntag bei der 50-Jahr-Feier der Siedlung Maria Theresia. Vor vollem Haus im Kurt-Schedler-Zentrum gab der Ortschef bekannt, dass er sein Amt mit Jahresende zurücklegen wird.

Sichtlich gerührt blickte er auf die vergangenen Jahre zurück und bedankte sich für die Unterstützung, die er in 17 Jahren als Bürgermeister erfuhr: „Es ist nicht leicht, heute hier zu stehen und das zu sagen, aber ich habe beschlossen, meiner neuen Herzensangelegenheit zu folgen.“ Zum Abschied bedankten sich seine Kollegen mit einer Kapitänsmütze und, um ihn zu verewigen, mit dem „Thomas Pollak-Platz“ zwischen Kirche und Kurt Schedler-Zentrum.

Wieso der Rückzug gerade jetzt erfolgt?

„Ich möchte einfach etwas Neues beginnen für meine persönliche Weiterentwicklung. Mein Rücktritt hat überhaupt keinen negativen Aspekt, aber ich habe gemerkt, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um das Zepter zu übergeben. Wir brauchen einen neuen Besen, der besser kehrt“, sagt Pollak im Gespräch mit der NÖN: „Intern haben wir bereits beschlossen, dass Vizebürgermeister Thomas Winter mein Amt übernehmen wird. Natürlich kann man da aber nicht vorgreifen, da das bei der Gemeinderatssitzung beschlossen wird.“