Neues Freizeiterlebnis beim Eis-Greissler in Krumbach. Die Erlebniswelt Eis-Greissler in Krumbach kann mit einer Vielzahl an Attraktionen aufwarten: Von zahlreichen Möglichkeiten zum Rutschen, Schaukeln oder Klettern über den großzügigen Wasserspielplatz oder Hüpfkissen bis hin zum Schaubetrieb – für Spiel, Spaß und Entspannung ist hier bestens gesorgt.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 03. September 2021 (08:49)
Neues Freizeiterlebnis beim Eis-Greissler
Tourismuslandesrat Jochen Danninger (3 v.l.), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (4 v.l.). ecoplus Aufsichtsratsvorsitzender LAbg. Klaus Schneeberger (3.v.r.), Christian Stacherl, gf. Gemeinderat der Marktgemeine Krumbach (2.v.r) sowie ecoplus Prokurist Martin Fassl (rechts außen) mit der Eis-Greissler Familie Blochberger
NLK Pfeiffer

Seit Anfang August erwartet Besucher ein neues Highlight: eine Erlebnisfahrt durch die Eis-Geschichte – mit Express-Zug, Flying Theater und Eissorten, die so noch niemand kennt. Als Besonderheit wird das Eismachen in einem multidimensionalen Erlebniskino, dem Flying Theater, aus der Sicht einer Biene gezeigt und spürbar gemacht. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Tourismuslandesrat Jochen Danninger, ecoplus Aufsichtsratsvorsitzender LAbg. Bgm. Klaus Schneeberger und ecoplus Prokurist Martin Fassl besuchten kürzlich die Erlebniswelt und machten sich ein Bild von den Neuerungen.

Neues Freizeiterlebnis beim Eis-Greissler
v.l. ecoplus Aufsichtsratsvorsitzender LAbg. Klaus Schneeberger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Tourismuslandesrat Jochen Danninger und ecoplus Prokurist Martin Fassl gemeinsam mit der Familie Blochberger bei der Eis-Zeitreise im Eis-Greissler-Express
NLK Pfeiffer

„Innovative und kulinarische Freizeiterlebnisse, wie die neue Eis-Zeitreise, laden Gäste aus der gesamten Region zum Lernen, Staunen und Gustieren ein und liefern wichtige Impulse für den Tourismus – ein Besuch beim Eis-Greissler in Krumbach lohnt sich“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

„Der Eis-Greissler hat sich zum Fixpunkt im Tourismusangebot der Buckligen Welt entwickelt. Durch die laufenden Erweiterungen des Angebots werden nicht nur neue Gäste in die Region gebracht, sondern auch für alle, die den Eis-Greissler schon kennen, lohnt sich ein Besuch jedes Mal auf’s Neue“, freut sich Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Dem kann ecoplus Aufsichtsratsvorsitzender LAbg. Bgm. Klaus Schneeberger nur zustimmen: „Im Sinne meines Leitspruchs ‚Stadt und Land mitanand‘ ist es mir ein Anliegen, dass die Region eng zusammenrückt. Der Eis-Greissler ist auch für die Menschen aus dem näheren Umland ein gerne und oft besuchter Anlaufpunkt und ich gratuliere der Familie Blochberger zu ihrem Ideenreichtum und ihrer Kreativität.“

Geschichte des Speiseises mit allen Sinnen erleben 

Die neue Attraktion des Eis-Greisslers ist eine aufregende Reise durch die Krumbacher Eis-Zeit. Sie beginnt in einem nachgebauten alten Bahnhof, wo der Eis-Greissler-Express auf seine Fahrgäste wartet. Auf der folgenden Eis-Zeitreise können Besucherinnen und Besucher die Geschichte des Speiseeises mit allen Sinnen erleben. Im Flying Theater, einem multidimensionalen Erlebniskino, wird auf einer Riesenleinwand das Eismachen aus der Perspektive einer Biene dargestellt. Durch Spezialeffekte haben die Besucherinnen und Besucher das Gefühl, selbst durch die Landschaft zu fliegen. Nach dem Flug im Flying Theater können in einer Versuchsküche außergewöhnliche Eissorten probiert und kreiert werden.

Seit der Eröffnung des Schaubetriebs im Jahr 2016 sind die Besucherzahlen ständig gestiegen, sodass kontinuierlich in zusätzliche Attraktionen und Erlebnisstationen investiert wurde. So befinden sich bereits weitere Neuerungen im Außenbereich in Umsetzung. „Konkret handelt sich dabei unter anderem um einen Freifallturm und eine Kletterpyramide. Weiters wird im Freibereich eine Freiluftarena mit Bühnenpodest für kleinere Musik- und Zaubershows errichtet. Für die Betreuung der neuen Attraktionen am Standort in Krumbach werden zusätzlich acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigt“, so Georg Blochberger, Geschäftsführer Blochberger Eisproduktion GmbH.

Die Erlebniswelt Eis-Greissler wurde im Rahmen der ecoplus Regionalförderung durch mehrere Erweiterungsstufen begleitet. „Unser Anliegen im Rahmen der ecoplus Regionalförderung ist es, die Stärken der Regionen zu nutzen und ein Impulsgeber zu sein. Daher unterstützen wir laufend innovative und qualitätsorientierte Projekte in Niederösterreich – wie hier die Erlebniswelt Eis-Greissler, mit der uns eine langjährige Partnerschaft verbindet “, erläutert ecoplus Prokurist Martin Fassl.