Absolvent Matthias Reder: Beidbeinig, mit Übersicht

Erstellt am 22. Juni 2022 | 08:39
Lesezeit: 2 Min
Reder
FH-Absolvent Matthias Reder
Foto: zVg
Matthias Reder studierte an der FH Wirtschaftsberatende Berufe – heute ist er Angestellter & Unternehmer.
Werbung

Aus unserem Absolventen-Archiv: Dieser Text erschien erstmalig im November 2020.

Beidbeinig sagt man im Fußball, wenn man auf allen Seiten des Spielfeldes erfolgreich eingesetzt werden und damit dem Team zum Erfolg verhelfen kann. Matthias Reder ist auf dem Feld der Geldwirtschaft sozusagen beidbeinig und weitblickend. Ein Player mit Übersicht.

Matthias Reder war 20 Jahre im Bankenbereich als Leiter Vertriebssteuerung und Marketing tätig, nun agiert er beidbeinig als Angestellter und als Unternehmer. Angestellt als Leiter Compliance und AML (Experte für Verhinderung von Geldwäsche) bei Coinfinity GmbH und selbstständig im Raum Neustadt/Mattersburg als EDV/IT Anwendungsberater und Finanzblogger („Rette dein Geld“).

Matthias studierte berufsbegleitend Wirtschaftsberatende Berufe, dabei spezialisierte er sich auf Vertriebssteuerung und Marketing sowie Finanzdienstleistungen.

„Mix aus Theorie und Praxis war top“


Faszinierend fand der Finanzexperte im Studium das enorme Netzwerk an Vortragenden und Studierenden: „Durch den berufsbegleitenden Lehrgang waren viele Studenten natürlich in unterschiedlichsten Positionen und Firmen tätig – der Mix aus Vortragenden aus der Praxis und deren Praxissicht mit dem Unterrichtsstoff waren top“, so Reder, der mittlerweile ein Fachmann im Bereich der Kryptowährung Bitcoin ist. Ein Konkurrent der gängigen Währung? Reder schmunzelnd: „Mir ist wichtig, dass Bitcoin & Co. als Alternativen begriffen werden und Eigenschaften besitzen, die für den einzelnen Bürger Sinn machen und Wert bringen.“

Der Absolvent sagt, er habe dieses Schauen über Tellerränder auch von seinem Studium mitgenommen, genauso wie „Offenheit für Neues zu spüren, Mut und Kraft für Innovationen zu bekommen, voranzugehen, statt hinterherzulaufen“, meint Reder durchaus stolz. In diesem Zusammenhang spricht er auch die professionelle Infrastruktur seiner FH an: „Aber nicht nur die Technik war perfekt – unser Zusammenhalt innerhalb der Gruppe war saustark.“

Werbung