Absolventin Waltraud Müllegger: Voller Energie von FH zur Managerin

Waltraud Müllegger startete nach ihrem Studienabschluss an der Fachhochschule als Managerin durch.

Erstellt am 23. November 2021 | 12:28
Müllegger
FH-Absolventin Waltraud Müllegger
Foto: privat

Beruflich ist die FH- und Montanuni Leoben-Absolventin in Linz fest verankert. Waltraud Müllegger leitet bei der Energie AG Oberösterreich Customer Services GmbH die Abteilung Kundenbüro und Forderungsmanagement. Zudem agiert sie als Prokuristin in der „Oberösterreichische Gemeinnützige Bau- und Wohngesellschaft mbH“.

Ihr (Rück-)Blick aus Linz nach Wiener Neustadt fällt positiv aus. Die FH würde sie jederzeit wieder wählen, die Ausbildung sei top gewesen, die Vortragenden fachlich exzellent und praxisnah.

„So natürlich auch in meinen Spezialbereichen Wirtschaftsprüfung und Immobilienbewirtschaftung. Das Auslandssemester in Lahti, Finnland, schuf Internationalität, das ist ganz, ganz wichtig“, sagt sie und ergänzt, dass ihr die Ausbildung im Bereich Treuhand/Revision am meisten für den Beruf gebracht habe, sei ihr Start-Job doch in der Wirtschaftsprüfung gewesen.

Als schönsten Moment ihrer Studienzeit nennt sie: „Das Anstoßen auf den Abschluss des Studiums gleich nach der letzten mündlichen Diplomprüfung. Ich weiß es noch ganz genau, es war ein gut gekühltes Glas Weißwein.“ Die Managerin sagt zudem: „Alumni Arbeit hat einen hohen Stellenwert, denn Netzwerken ist heutzutage unerlässlich und auch eine gute Möglichkeit, sich beruflich auszutauschen.“