Wieder Kracher in „Unfall-Kurve“ in Wiener Neustadt

Stelle am Flugfeldgürtel ist nach wie vor Unfall-Hotspot.

Erstellt am 05. Januar 2022 | 05:10
Lesezeit: 2 Min

Das Kartenspiel bei Ingeborg Klepatsch mit Schwester und Schwager wurde jäh unterbrochen. „‘Net scho wieder‘, hat mein Schwager noch gerufen, als er aus dem Fenster geschaut hat“, erzählt sie. Und doch ist es wieder passiert: Am Mittwoch, gegen 15 Uhr, krachte am Flugfeldgürtel 94 ein Pkw-Lenker in zwei geparkte Autos. In eben jenes von Schwager und Schwester – beide Autos waren gegenüber des Gemeindebaus geparkt. „Erst im Oktober ist das Auto von meinem Schwager an derselben Stelle abgeschossen worden“, sagt Ingeborg Klepatsch.

Sie kennt das Leid nur allzu gut: Denn auch ihre geparkten Autos wurden in der Vergangenheit immer wieder von Pkw-Lenkern gerammt, die an dieser Stelle die Kontrolle über ihr Auto verloren – die NÖN berichtete schon mehrmals. Vor dem Haus von Ingeborg Klepatsch macht der Flugfeldgürtel (Tempo 50 bzw. Tempo 30 bei Schlechtwetter) eine leichte Kurve, zudem gibt es eine Verkehrsinsel. Immer wieder verlieren Autofahrer dort die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kommen ins Schleudern und krachen in geparkte Autos.

„Wahrscheinlich war der Mann zu schnell dran, die Straße war rutschig, weil es geregnet hat. Und er hat nur Schlapfen angehabt, das hat die Sache sicher auch nicht besser gemacht“, sagt Ingeborg Klepatsch. Die Stadt hat schon vor Jahren reagiert – bei Regenwetter ist an der besagten Stelle nur Tempo 30 erlgubt.

Nachhaltig entschärft hat das den Unfall-Hotspot nicht. „Wirklich halten tut sich keiner daran“, weiß die Flugfelderin, „die Tafel is für‘n Hugo“. Sie schlägt vor: „Weg mit der Verkehrsinsel und der Kurve oder Temposchwellen her. Was anderes wird nix bringen“, ist sie überzeugt. Eine Lösung müsse auf alle Fälle dringend her. „Ich trau‘ mich schon gar nicht mehr aus dem Fenster zu meinem neuen Auto schauen und auch meine Verwandschaft will nicht mehr zu Besuch kommen.“ ÖVP-Verkehrsstadtrat Franz Dinhobl kennt die Situation an der Stelle. „Wir schauen uns das nochmal an, vielleicht ist der Asphalt zu glatt. Temposchwellen dürften am Flugfeldgürtel aber schwierig werden.“

Umfrage beendet

  • Haltet ihr euch ans Tempolimit?