Gemeindegasthaus braucht neuen Wirt. Renátó Horváth, Pächter des Gemeindegasthauses „Kirchenwirt“ in Hochneukirchen, hat den Vertrag gekündigt.

Von Katrin Schinewitz. Erstellt am 14. Februar 2020 (06:15)
Alexandra Szekeres, Renátó Horváth und ÖVP-Bgm. Thomas Heissenberger bei der Drei-Jahres-Feier im Oktober 2019.
Archiv

Der allseits bekannte Kirchenwirt in Hochneukirchen von Renátó Horváth und seiner Lebensgefährtin Alexandra Szekeres war vergangenen Sonntag das letzte Mal geöffnet. Das aus Ungarn stammende Paar führte den Betrieb nun drei Jahre lang und hat sich jetzt dazu entschlossen, die Gemeinde Hochneukirchen-Gschaidt aus persönlichen Gründen zu verlassen. Das offizielle Pachtverhältnis mit der Gemeinde läuft unter Einhaltung der Kündigungsfrist noch bis 30. April.

Die beiden Pächter werden fehlen

Mit einer gelungenen Abschlussfeier am Freitag verabschiedeten sich die Pächter von den Gemeindebürgern. Die beiden waren in ihrer Umgebung sehr beliebt und werden von vielen Gästen bestimmt vermisst werden.

Die Gemeinde ist bestrebt, einen neuen Pächter für das Gemeindegasthaus zu finden.

„Da das Gasthaus in Gemeindebesitz ist, können wir uns bemühen so schnell wie möglich eine neue, bestmögliche Lösung für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde zu finden. Der Kirchenwirt hat einen großen Wert für Hochneukirchen-Gschaidt“, so ÖVP-Bürgermeister Thomas Heissenberger. Das Wirtshaus ist bereits online inseriert und die Suche nach einem neuen Pächter somit in vollem Gange.