Lichtenwörther Umzug jetzt abgesagt. Lichtenwörther Faschingsumzug findet nicht statt. Überlegungen über Ersatzprogramm laufen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 19. November 2020 (03:45)
Der Lichtenwörther Faschingsumzug lockte im Vorjahr noch tausende Besucher an.
Schranz

Für den 14. Februar 2021 wäre der traditionelle Faschingsumzug geplant gewesen, angesichts der Entwicklungen der letzten Wochen kommt nun, wenig überraschend, die offizielle Absage. „Wir haben uns entschlossen, den Faschingsumzug nun mit Beginn der Faschingszeit offiziell abzusagen, da wir der Meinung sind, dass sich die momentane Situation bis dahin nicht wesentlich verbessern wird“, erzählt der Obmann des Burschenvereins Lukas Pauer im NÖN-Gespräch.

Lange habe man überlegt, letztlich kam man aber zum Entschluss, dass es nicht möglich sein wird, eine Veranstaltung unter diesen Umständen – bei einem Durchschnitt von 7.000 Besuchern und 400 bis 500 aktiv Mitwirkenden – durchzuführen. Jegliche Vorbereitungen auf den Umzug kamen heuer gar nicht erst ins Laufen, da man eine Absage bereits befürchtete. „Falls es das Gesetz und die Auflagen allerdings zulassen, werden wir uns mit Sicherheit noch ein Ersatzprogramm überlegen. Dieses wird unserem traditionellen Faschingsumzug aber leider bei Weitem nicht die Hand reichen können“, so der Obmann.