Auch das ist eine Tradition. über Wiener Neustadts Namenssponsor.

Von Fritz Hauke. Erstellt am 15. September 2021 (02:28)

Da staunten die Wiener Neustädter SC-Fans nicht schlecht, als ihr Herzensverein plötzlich ein neues Namensschild verpasst bekommen hat – MAV ziert jetzt die alt-ehrwürdige Vereinsbezeichnung. Berührungsängste mit Firmen im Klub-Namen hat Wiener Neustadt traditionell nicht. Sie erinnern sich vielleicht noch an Kauftreff, Papageno und Magna…

Und auch wenn sich die Beteiligten über die Summe, die fließt, (wie üblich) ausschweigen – der Name des Vereins wird doch eine schöne Summe in die Vereinskasse spülen. Geld, das Wiener Neustadt nicht nur aufgrund des finanziellen Klotz am Bein aus den letzten Bundesliga-Jahren dringend benötigt – denn die Winter-Transferzeit naht mit Riesenschritten. Dort muss Wiener Neustadt aktiv werden. Und Qualität hat seinen Preis. Logisch, dass die Hoffnungen bei den Fans und den geneigten Beobachtern auf „Kracher“ mehr wird, wenn der Verein jetzt unter „1. MAV Wiener Neustädter SC“ firmieren wird. Dass sich etwas tun muss, darüber besteht kein Zweifel…