Phase der Selbstfindung

über Eggendorfs schwierigste Saison.

Fritz Hauke
Fritz Hauke Erstellt am 13. Oktober 2021 | 02:35

Über mehr als ein Jahrzehnt war der ASK Eggendorf und sein Erfolg vor allem mit einem Namen verbunden – Thomas Pollak. Als Präsident des Vereins und Bürgermeister der Gemeinde war er die personifizierte Allmacht, mit seinem Team führte er den ASK von der Lachnummer zu einem der Aushängeschilder des Bezirks, der Region.

Alles geht eines Tages zu Ende, das ist eine Tatsache – sang schon Bruce Springsteen. Und so endete auch Pollaks Präsidentschaft und jetzt geht auch seine Amtszeit als Bürgermeister zu Ende.
Für den Verein bedeutet es, dass es eine schwierige Phase der Selbstfindung ist – und damit nur logisch, dass am Platz vielleicht nicht alles rund rennt.
Eggendorf hat seit dem Aufstieg in der Gebietsliga viele günstige Jahre mit guten Titelchancen nicht genutzt – diese Saison wird rückblickend aber als einer der schwierigsten der Landesliga-Zugehörigkeit bilanziert werden.