Umbruch trägt erste Früchte. Über Eggendorfs und Ortmanns Saisonstart.

Von Fritz Hauke. Erstellt am 14. Oktober 2020 (01:45)

Zwei Mannschaften, zwei Erfolgsgeschichten – Ortmann und Eggendorf legten jeweils einen Top-Start in die neue Saison hin. Während Ortmann in der 1. Landesliga durchaus ein kleines Überraschungs-Team abgaben, gab‘s bei Eggendorf auf Platz eins nur eine niedrige Quote…

Was diese beiden Mannschaften gemeinsam haben? Außer der Bezirks-Zugehörigkeit eigentlich nicht viel. Allerdings hat bei beiden der Erfolg die gleiche Wurzel. Beide Mannschaften durchliefen im vergangenen Sommer einen Umbruch. Eggendorf eher radikaler als Ortmann, aber beide Mannschaften haben dennoch ein neues Gesicht.

Genau dieser Umbruch trägt erste Früchte. In Eggendorf ist es vor allem die neue Offensive rund um Christian Stanic, die Eggendorf zu einem Top-Anwärter auf den Meistertitel machen. In Ortmann hängt viel von der Ankunft von Neo-Abwehrchef Eric Schmutzer ab.

Logisch, der Erfolgslauf wird bei beiden Mannschaften auf die Probe gestellt werden – und da hat Ortmann dann doch weit weniger Druck als Eggendorf. Denn Ortmann hat sein Minimal-Ziel „Klassenerhalt“ wohl schon erreicht, Eggendorfs Meisterträume sind noch nicht in Erfüllung gegangen.