Unmögliches jetzt möglich. Über das Testangebot der Stadt.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 07. April 2021 (03:45)

Vor einem Jahr war der Aufschrei noch groß: Mit der Maske in den Supermarkt zum Einkaufen? Was soll denn das? Mittlerweile hat sich die Aufregung um die Masken gelegt, der Stoff vor dem Gesicht ist nicht nur im Supermarkt zur Normalität geworden.

Was für die Masken im Vorjahr galt, gilt für‘s Testen heute: Für viele Menschen in Stadt und Bezirk ist das (zugegeben) unangenehme Staberl in der Nase zur Routine geworden. Vor allem die Stadt hat ihr Angebot gewaltig ausgebaut und bis auf sehr wenige Ausnahmen funktionieren die Teststandorte wie am Schnürchen. Große Wartezeiten sind zur absoluten Seltenheit geworden, Rotes Kreuz, Bundesheer und sonstige Helfer sorgen für einen „Spaziergang“ durch die Teststraßen in Arena Nova, Kasematten und Ex-Carnaby-Gebäude.

Vor einem Jahr hat sich dieses breite Testangebot noch niemand vorstellen können – die Stadt hat hier Unmögliches möglich gemacht, selbst an den Osterfeiertagen.