Eine neue Hochburg. Fritz Hauke über Wiener Neustadts Futsal-Klubs.

Von Fritz Hauke. Erstellt am 27. November 2018 (02:17)

Egal in welcher Sportart – Bundeshauptstadt Wien hat nahezu überall eine Vormachtstellung. Besonders in den Randsportarten ist Wien aufgrund der Infrastruktur und der Bevölkerungsdichte einfach im Vorteil. Knapp 50 Kilometer südlich von der Wiener Stadtgrenze hat sich in den letzten Wochen und Monaten im Futsal eine neue Hochburg in Ostösterreich gebildet.

Haben die Murexin Allstars schon eine Tradition als dicker Fisch im Hallenteich, mit Meistertiteln und internationalen Auftritten, ist mit dem Aufschwung der Fortuna Wiener Neustadt ein zweiter potenzieller Platzhirsch aufgetaucht. Ja, die Fortuna versucht schon länger ihr Glück in der Bundesliga – allerdings war die Liga-Zugehörigkeit oft eine knappe Geschichte, eine Relegationsschlacht um‘s Überleben inklusive.

Jetzt, nach einer langen Frühling-Sommer-Herbst-Pause, hat Trainer Daniel Kohn mit seinem Fortuna-Kollegen eine Truppe auf die Beine gestellt, die es schaffen kann, den Titel erneut nach Wiener Neustadt zu holen – nach dem Vorjahreserfolg der Murexin Allstars würde ein Fortuna-Titel die „Allzeit Getreue“ als Österreichs Futsal-Hochburg etablieren. Vielleicht sogar mit einem reinen Wiener Neustädter Finale um die Futsal-Krone.