Erfolgslauf mit viel Potenzial. Über Wiener Neustadts Tischtennis-Helden.

Von Fritz Hauke. Erstellt am 05. Mai 2021 (01:11)

Wiener Neustadt im Endspiel um den Meistertitel der österrischen Bundesliga – ein Satz, der in vielen Sportarten Utopie ist, im Tischtennis ist er seit Montagnacht Realität. Die Mannschaft rund um den Architekt des Erfolgs Franz Gernjak ist nur noch einen Triumph vom ganz großen Wurf entfernt. Wiener Neustadt, Österreichischer Meister – das hört sich gut an…

Der Erfolgslauf der Wiener Neustädter Tischtennishelden hat viel Potenzial. Das hat man auch gesehen, als Werner Schlager in der Weltklasse mitmischte und dadurch kräftig die Werbetrommel für seinen Sport rührte. Der städtische Tischtennisklub hat in den letzten Jahren mit großen Kraftanstrengungen vieles richtig gemacht und wird dafür belohnt – allein der Finaleinzug ist schon ein großer Erfolg.

Wiener Neustadt hat mit Sicherheit auf vielen Ebenen die Möglichkeit, eine Tischtennis-Hochburg zu werden. Und eine Mannschaft, die dauerhaft international spielt, wäre ein weiteres Argument für eine multifunktionale Halle, die eine Stadt wie Wiener Neustadt dringend brauchen würde.