Wahl: Klarheit muss her. Über die kommenden Gemeinderatswahlen.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 21. Mai 2019 (04:00)

In den nächsten Monaten kommen auf uns drei Wahlen zu: Die EU-Wahl macht den Anfang, im Herbst schreiten wird nach dem „Ibiza-Skandal“ vorzeitig zur Urne, ehe im Jänner die Gemeinderatswahl folgen wird.

Und die wirft in Wiener Neustadt bereits ihre Schatten voraus: Bürgerlisten-Gemeinderat Wolfgang Haberler kündigt im NÖN-Gespräch an, nochmals antreten zu wollen (siehe Seite 7). Unklar ist, was mit der Liste von Evamaria Sluka-Grabner passiert - sie hat sich über ihre Zukunft noch nicht geäußert. Trotzdem dürfte neben den etablierten Parteien noch die ein oder andere Liste dazukommen, die versuchen wird, in den Gemeinderat zu kommen.

Immer wieder kommen auch Gerüchte auf, dass es innerhalb der SPÖ zu einer „Rebellen-Liste“ kommen könnte – wie etwa in der Nachbargemeinde Lichtenwörth.

Gerüchte, die den Sozialdemokraten sicher nicht hilfreich sind – seitens der Parteispitze ist hier schnellstmöglich für Ruhe zu sorgen.