Top-Wirte 2019: Ein Ort für Genießer. Gasthaus Heissenberger und Krumbacherhof waren nominiert – insgesamt hat die Gemeinde gleich vier Top-Wirte.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 31. Januar 2019 (04:02)
Harald Pollak (Obmann Niederösterreichische Wirtshauskultur), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Uwe und Vroni Machreich vom Triad, Krumbachs Vizebürgermeister Alfred Schwarz, Christian Heissenberger (GH Heissenberger), Landesrätin Petra Bohuslav, Andreas und Karin Ottner vom Krumbacherhof und Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung bei der Gala in Grafenegg.
Franz Riegler

Beim „Fest für die Wirte“ der Niederösterreichischen Wirtshauskultur wurden im Auditorium Grafenegg vergangene Woche die Titel „Einsteiger des Jahres“, „Aufsteiger des Jahres“ sowie „Top-Wirt-Sieger des Jahres“ vergeben.

Krumbach präsentierte sich dabei als wahres Kulinarik-Zentrum: Das Gasthaus Heissenberger war als „Einsteiger des Jahres“, der Krumbacherhof als „Aufsteiger des Jahres“ nominiert. Mit dem „Triad“ hat Krumbach gleich drei Top-Wirte in einer Gemeinde – geht man nach Postleitzahl und nimmt das Gasthaus Buchegger in Tiefenbach dazu, sind es sogar vier Top-Wirte im Umkreis von nur drei Kilometern.