Schnedlitz zieht in Landtag ein. Bürgermeister-Stellvertreter erhält Landbauer-Mandat

Von Philipp Hacker-Walton. Erstellt am 01. März 2018 (15:42)
Franz Baldauf

Wiener Neustadts Bürgermeister-Stellvertreter Michael Schnedlitz zieht in den niederösterreichischen Landtag ein. Er erhält das Mandat von FPÖ-Spitzenkandidat Udo Landbauer, der sich nach der Wahl wegen der Affäre um seine Burschenschaft „Germania“ von allen politischen Funktionen zurückgezogen hatte.

Der 33-Jährige ist seit gut 15 Jahren in der Politik aktiv. Seit der Gemeinderatswahl 2015 ist der Freiheitliche in der „Bunten Stadtregierung“ Stellvertreter von ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger. Als Stadtrat ist Schnedlitz für Wohnen und Soziales zuständig, zudem ist er FPÖ-Klubobmann im Wiener Neustädter Gemeinderat.