Schüler sammelte Spenden für gestrandeten Zirkus. Corona sorgte für Einnahmenausfall - Schüler rief zu Spenden auf, damit der Zirkus gut über den Winter kommt.

Von Red. Wr. Neustadt. Erstellt am 23. November 2020 (08:47)
Leon Edelhofer bei der Spendenübergabe
privat

Aufgrund von Covid-19 und den folgenden Maßnahmen fehlen dem Cirkus Belly jegliche Einnahmen für die bevorstehende Winterpause.

Leon Edelhofer,  Schüler der 4. Klasse der PVS Sta. Christiana Frohsdorf, startete einen Spendenaufruf, um die Künstler-Familie und den Zirkus zu unterstützen. Am Wochenende wurden zahlreiche Spenden, wie Gutscheine und Futter, übergeben.

Bürgermeister Bernhard Karnthaler: "Herzlichen Dank an den Schüler Leon Edelhofer für den kreativen und herzlichen Spendenaufruf für den Circus Belly. Nach Rücksprache mit der Familie, die den Zirkus betreibt, sind dem Spendenaufruf viele beherzte Bürger gefolgt. Auch bei mir hat sich ein Großspender gemeldet, der aber anonym bleiben möchte. Herzlichen Dank hier an die Lanzenkirchner für die Unterstützung und Solidarität mit dem Zirkus."

Auf diesem Wege bittet die Familie dennoch weiterhin um Unterstützung in Form von Futterspenden, Heu, Einstreu-Pellets, Lebensmittelgutscheine und Futtermittelgutscheine. Auch Geldspenden sind möglich. 

Spendenkonto: Robert Klimond, IBAN AT33 6000 0204 1011 1870, Verwendungszweck: Spende Circus Belly.