Bei Spaziergang im Wald: Granate gefunden. Am Wochenende entdeckte eine Neustädter Familie im Grenzgebiet zum Burgenland eine Mörsergranate.

Von Philipp Hacker-Walton. Erstellt am 07. September 2017 (04:52)
Die Mörsergranate, die im Wald gefunden wurde.
privat

Explosiver Fund am Stadtrand: Beim Spaziergang durch den Wald stieß der Wiener Neustädter Christoph Cubert am Wochenende auf eine Mörsergranate. „Das ist schon spannend – da überlegt man kurz, was man tut“, erzählt Cubert. „klar ist: Nicht angreifen, sondern lieber die Polizei verständigen.“

Diese informierte sogleich den Entminungsdienst, der sich um den Fund kümmerte. „Mir wurde bestätigt, dass es sich um eine Mörsergranate handelt“, schildert Cubert, „das Gebiet ist ja bekanntlich verseucht, weil hier im Krieg ein Munitionslager war.“ Cubert war nicht zufällig mit Frau und Sohn im Wald zwischen Wiener Neustadt, Neudörfl und Pöttsching unterwegs: Er war auf Geocaching-Mission, einer Art moderner Schatzsuche. Das Ziel: Eine nie in Betrieb gegangene Waffenfabrik zu finden.