Mit Motorsäge in den Unterschenkel geschnitten. Bei Forstarbeiten verletzte sich ein 53-jähriger Mann am Freitagabend im Tannwald im Gemeindegebiet von Krumbach. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landesklinikum nach Wiener Neustadt geflogen.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 26. April 2020 (12:59)
Symbolbild
Symbolbild

Ein 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Wr. Neustadt führte am Freitagabend Forstarbeiten im Tannwald im Gemeindegebiet von Krumbach durch. Dabei dürfte er sich, berichtet die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung, beim Umschneiden eines Baumes mit der Motorsäge in den Unterschenkel geschnitten haben. Der 53-Jährige wurde nach notärztlicher Versorgung mit Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Landesklinikum nach Wiener Neustadt gebracht. Die Land- und Forstwirtschaftsinspektion wurde der Exekutive zufolge den Ermittlungen beigezogen.