Neustart für Café am Hauptplatz. Das „Café Globe“ in der Wiener Neustädter Altstadt wird in den nächsten Wochen zum „STADT.kaffee“ umgebaut.

Von Nikolaus Dopler. Erstellt am 11. Februar 2015 (08:54)
NOEN, Foto: Dopler
Martin Koch und Katharina Jelesitz eröffnen im März, am Hauptplatz Wiener Neustadt ihr Kaffeehaus.

Der gebürtige Neunkirchner Martin Koch ist kein Unbekannter in der Neustädter Gastronomie Szene. Bereits seit Oktober 2013 steht das Café Globe am Hauptplatz unter seiner Leitung. Damals hat er das Kaffeehaus von Michael Höfler übernommen. Jetzt will er, gemeinsam mit Katharina Jelesitz, das Café mit einem neuen Konzept eröffnen. Seit der Übernahme im Herbst 2013 hat Koch genau beobachtet, wie er beim Neustädter Publikum punkten kann.

Selbstgemachtes steht im Vordergrund 

Seine Erfahrung der vergangenen Jahre will er einfließen lassen: „Wir wollen das coolste und modernste Café in Wiener Neustadt sein“, so Martin Koch. Für die Neuübernahme wird nicht nur der Name auf „STADT.kaffee“ geändert. Es steht dem Team rund um Martin Koch auch ein Totalumbau bevor. „Nach dem Umbau soll es ein klassisches Stadtcafé mit Mut zum Trendigen werden“, freut sich Koch.

Seine Geschäfts- und Lebenspartnerin Katharina Jelesitz betont, dass der Fokus im Kaffeehaus zukünftig auf selbst gemachte Speisen und Getränke gesetzt werden soll: „Wir wollen weg von Fertigprodukten.“ Bei der Zubereitung hilft sie übrigens tatkräftig mit und steht dafür auch selbst in der Küche. Mitte März sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.