Pizza aus dem Automat in Wiener Neustadt

Erstellt am 01. Juni 2022 | 05:54
Lesezeit: 2 Min
Geschmacklich gut, Preis etwas zu hoch.
Werbung

In der Grazer Straße – zwischen Rotem Kreuz und Samariterbund – steht seit kurzem die „Bistro Box“. Dort werden Pizzaschnitten vom Automaten via Heißluft gebacken – die NÖN machte den Test. Bestellt wurden zwei Variationen: Einmal „Diavolo“ (4,20 Euro) und einmal „Schinken“ (3,90 Euro), „Thunfisch“ oder eine vegetarische Variante waren nicht mehr verfügbar. Bezahlt werden kann bequem mit Bankomatkarte, ein Roboter entfernt daraufhin die Verpackung und bäckt die Pizzaschnitte auf.

Der Countdown funktionierte nicht, die versprochenen zweieinhalb Minuten Backzeit wurden aber gefühlsmäßig in etwa eingehalten. Die Pizzaschnitten kamen heiß aus dem Automaten, der Teig war sehr flaumig, auch geschmacklich waren die Pizzaschnitten gut, wenngleich sie an eine echte Holzofenpizza nicht herankommen. Fazit: Für den schnellen Hunger geschmacklich völlig in Ordnung, die knapp 200 Gramm haben mit rund vier Euro aber auch ihren Preis.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Welche Pizza bevorzugt ihr?