Corona-Ampel: Wiener Neustadt bald "gelb"?. Mit Spannung wird in Wiener Neustadt das Ergebnis der "Ampelkommission" erwartet die heute tagt und am Freitagvormittag ihre Entscheidung veröffentlicht.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 10. September 2020 (15:15)
Symbolbild
Oleksii Synelnykov, Shutterstock.com

Denn in der Stadt hat es in den letzten 14 Tagen 45 bekannte Neuinfektionen (bei 50.162 Einwohnern) mit dem Coronavirus gegeben. Auch die Rückverfolgung gestaltet sich oft schwierig. Deswegen könnte die Corona-Ampel für die Stadt auf "gelb" springen.

Informationen zu "Gelb - mittleres Risiko":

Zusätzlich zu den bisherigen Maßnahmen wird hier wird der Mund-Nasen-Schutz u.a. auch von Kunden oder Besuchern von Betriebsstätten (Handel) verlangt, außer in der Gastronomie, wo dieser nur dem Personal vorgeschrieben wird.

Verschärfungen gibt es auch für Veranstaltungen. Bei zugewiesenen Plätzen im Inneren nur mehr maximal 2.500 und 5.000 Personen im Freien, wobei der MNS in Räumlichkeiten ständig getragen werden muss, an der Luft kann am Sitzplatz darauf verzichtet werden.

Ohne fixe Plätze sind in Räumen sowie im Freien maximal 100 Personen zugelassen, die ständig MNS tragen müssen.

Im Bildungsbereich wird MNS im Eingangsbereich für Eltern und Betreuer sowie für alle außerhalb der Klasse verlangt.

Aktivitäten sollten nach Möglichkeit ins Freie verlagert werden.

In Spitälern sollen Besucher erfasst werden und Screening durch Checkpoints stattfinden.

In den Ordinationen sollen die Besuche nach Terminvergabe stattfinden.