Innenminister Nehammer zu Besuch in Wiener Neustadt. Zum Besuch von insgesamt drei Stationen im Stadtgebiet war der Bundesminister für Inneres Karl Nehammer am Montagvormittag in Wiener Neustadt zu Gast.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 16. November 2020 (16:12)

Gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Schneeberger standen die Besichtigung der neuen Polizeiinspektion Josefstadt, die Übergabe von Defibrillatoren beim Stadtpolizeikommando am Burgplatz sowie zum Abschluss der Eintrag ins Steinerne Buch der Stadt Wiener Neustadt auf dem Programm.

„Die Gemeinden in Niederösterreich sind ein verlässlicher Partner in Fragen der Sicherheit. Besonders mit Wiener Neustadt und Bürgermeister Klaus Schneeberger besteht seit vielen Jahren ein enger Dialog in Sicherheitsfragen“, so der Bundesminister für Inneres Karl Nehammer.

„Beim Antrittsbesuch von Innenminister Karl Nehammer in Wiener Neustadt im Jänner dieses Jahres haben wir über verschiedene Möglichkeiten der Kooperation im Sinne der Menschen, der Stadt und der Polizei gesprochen und dabei die Verlegung der Polizeiinspektion Josefstadt in die Pottendorfer Straße sowie den Einsatz von Defibrillatoren in den Streifenwagen beschlossen. Ich freue mich, dass beide Projekte innerhalb weniger Monate umgesetzt werden konnten und bedanke mich bei Innenminister Karl Nehammer für die gute gemeinsame Basis, auf der die Stadt Wiener Neustadt und das Innenministerium zusammenarbeiten“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Zur Polizeiinspektion Josefstadt

Auf Initiative des Bürgermeisters übersiedelt die Polizeiinspektion Josefstadt demnächst in die Pottendorfer Straße, wo die Räumlichkeiten mehr den Erfordernissen der Bürgerinnen und Bürger sowie den dort tätigen Polizistinnen und Polizisten entsprechen als am bisherigen Standort in der Wiener Straße. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich im Erdgeschoß eines neuen Wohnkomplexes in der Pottendorfer Straße 62 (ehemaliges Betten Reiter-Gebäude). Die Übersiedlung der PI ist derzeit im Laufen, ab nächster Woche ist sie in Betrieb.

Zu den Defibrillatoren

Seit 2017 werden Defibrillatoren auf Polizeidienststellen installiert – die Mitnahme in jedem Streifenwagen ermöglicht es der Polizei, noch effizienter Erste Hilfe zu leisten. Im Bereich der Landespolizeidirektion Wien kamen die Defibrillatoren in den Streifenwagen bereits hunderte Male zum Einsatz – beim Arbeitsgespräch im Jänner haben Innenminister Karl Nehammer und Bürgermeister Klaus Schneeberger einen DEFI-Schwerpunkt auch für Wiener Neustadt beschlossen. Die Stadt schaffte daraufhin für jede der drei Polizeiinspektionen zwei Defibrillatoren an, die nun an das Stadtpolizeikommando übergeben werden konnten und ab sofort in den Streifenwagen mit dabei sein werden.

Eintrag ins Steinerne Buch

Zum Abschluss seines Besuchs in Wiener Neustadt trug sich Innenminister Karl Nehammer im Alten Rathaus noch ins Steinerne Buch der Stadt Wiener Neustadt ein. „Wiener Neustadt und Sicherheit gehören zusammen! Danke für die herausragende Zusammenarbeit!“, schreibt der Bundesminister.