Reschs Badcafé in Not. Sanierungsverfahren / Erwin Resch ist bei seinem Restaurant auf finanzielle Hilfe angewiesen. Konkursverfahren auch bei Getränkedienst.

Erstellt am 27. April 2014 (07:00)
NOEN, BilderBox / Erwin Wodicka
Seit April 2013 betreibt der Kirchschlager Unternehmer Erwin Resch das Badcafé beim Burgbad. Nun musste er ein Sanierungsverfahren – ohne Eigenverwaltung – einleiten.

Passiva in Höhe von 682.000 Euro

Erwin Resch, der seit 2011 auch Resch-Catering betreibt, wurde im Vorjahr vom Kirchschlager Gemeinderat zum Pächter bestimmt. Seither heißt das ehemalige Badcafé „Pizza, Pub & more“ – ganz rund dürfte das neue Konzept aber nicht laufen. Die Passiva belaufen sich auf 682.000 Euro.

In finanzieller Not befindet sich im Übrigen nicht nur das Restaurant, sondern auch Reschs Handels- und Getränkedienst GmbH. Der Betrieb ist derzeit geschlossen, seit Anfang April läuft ein Konkursverfahren. Den Spar-Markt, den Resch ebenfalls betrieben hatte, übergab er vor einigen Wochen an Rudolf Karner.

Für eine Stellungnahme war Erwin Resch in der Vorwoche nicht zu erreichen.