Emilia kam im Rettungsauto bei Hochwolkersdorf zur Welt. Bis ins Krankenhaus Wiener Neustadt ging es sich dann nicht mehr aus.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 01. Juni 2019 (20:30)
Mama Kerstin und die kleine Emilia mit ihren beiden Rotkreuz-Helfern Martina Ungermann und Stefan Schwarz
 
RK/Kirchschlag

Bereits heftige Wehen in kurzen Abständen hatte eine werdende Mutter in Schwarzenbach, als die beiden Sanitäter vom Roten Kreuz Hollenthon/Lichtenegg  eintrafen. Die Geburt stand kurz bevor, deswegen forderten die freiwilligen Sanitäter Martina Ungermann und Stefan Schwarz noch einen Notarzt nach.

Die Rotkreuz-Sanitäter begannen mit dem Transport ins Krankenhaus Wiener Neustadt, um sich auf dem Weg nach dem sogenannten „Rendevous-Sysem“ mit dem nachgeforderten Notarzteinsatzfahrzeug zu treffen.

In Hochwolkersdorf wollte die kleine Emilia nicht mehr warten: Mit Hilfe aller Beteiligten kam sie gesund im Rettungswagen auf die Welt. Nach der Versorgung ging es dann weiter ins Krankenhaus.