Gerald Stachl ist zurück im BRG Gröhrmühlgasse

Mit Gerald Stachl übernimmt ein ehemaliger Professor die Schulleitung.

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 05:48
Gerald Stachl
Gerald Stachl vor dem BRG Gröhrmühlgasse, dessen Schulleitung er mit dem 1. Dezember übernimmt.
Foto: Schranz

Es ist eine emotionale Heimkehr: Gerald Stachl, er verließ das Gymnasium im Jahr 2014 in Richtung PädAk nach Baden, kehrt ins BRG Gröhrmühlgasse zurück. Der 56-Jährige wurde mit der Leitung des Gymnasiums betraut und tritt somit ab 1. Dezember die Nachfolge von Günter Hofmann an, der die Schule seit dem Jahr 2004 leitet.

Den Kontakt zur Schule – er war dort auch selbst Schüler – habe er nie verloren, sagt er im Gepräch mit der NÖN. Das liegt daran, dass er noch „viele Freunde“ am Gymnasium habe. Dazu kommt der Familiy-Aspekt: Seine Frau Michaela Stachl-Wöhrer ist seit vielen Jahren Professorin an der Schule, der Sohn sitzt derzeit in einer BRG-Maturaklasse. „Es ist eine Schule mit einem interessanten Profil und viel Potenzial“, schwärmt der zukünftige Schulleiter, der zwar schon Pläne hat, sich aber erst sein Team zusammenstellen wil.

Organisatorisch kommen turbulente Zeiten auf das Gymnasium zu: Wie von der NÖN berichtet, wird der Gebäude-Komplex ab dem kommenden Jahr groß aus- und umgebaut. „Das wird für alle eine Herausforderung“, ist sich Gerald Stachl sicher.

Umfrage beendet

  • Was war Euer liebstes Schulfach?