„One-Way-Ticket“ nach Wiener Neustadt. Zuerst studientechnisch und dann gleich zur Gänze. „Als Wienerin habe ich einen Diplomstudiengang an einer Wiener FH absolviert und wollte mich damals auf HR- Management spezialisieren. In Wien gab es damals – 2009 - noch nichts Vergleichbares. Letztlich bin ich auch in Wiener Neustadt „picken“ geblieben und es ist heute mein privater Lebensmittelpunkt“, sagt Barbara Pichler.

Von NÖN Leserreporter. Erstellt am 04. März 2019 (12:27)
Usercontent, Privat
Barbara Pichler

Barbara Pichler ist Senior HR Managerin bei HUGO BOSS AG, wo sie für die österreichischen Mitarbeiter im Retail-Bereich zuständig ist. Pichler sagt, dass für ihre berufliche Zukunft nicht nur ein bestimmtes Fach Erfolge gebracht hätten, sondern, dass generell sämtliche Vorlesungen und Seminare aus dem Fachbereich Human Resources, also Personalmanagement bei Herrn Dr. Sichler sehr beeindruckend waren.

Pichler dazu: “Am System FH gefällt mir besonders, dass viele Vortragende aus der Praxis kommen und die Studierenden dadurch optimal davon profitieren. Auch das häufige Präsentieren hat mir viel gebracht. Die FH bietet eine faszinierende theoretische Grundlage für qualitativ hochwertige Praxisarbeit.“

Und wie gestaltete sich das Studium neben dem Beruf?“ Klare Worte der Personalmanagerin: „Absolut positiv – ich kann nur jedem empfehlen, ein berufsbegleitendes Studium zu absolvieren – nie waren Diskussionen oder Präsentationen spannender, wenn Kollegen und Kolleginnen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihre Erfahrungen mit uns teilten. Die Kombination aus Beruf und Studium halte ich für ein, auch wirtschaftlich gesehen, Optimum – ich würde es jederzeit wieder so machen.“

Pichler weist natürlich auch auf harte Zeiten hin und nennt als Beispiel die Prüfungsphasen an der FH und gleichzeitig wichtige Themen im Job, die es zu managen galt. Und sie ist felsenfest davon überzeugt, dass man am meisten lernt, wenn man seine Komfortzone verlässt. Mit einem Augenzwinkern meint sie, dass ihr nach Abschluss des berufsbegleitenden Studiums die abendlichen Vorlesungen beinahe abgingen.