Turmcafé öffnet die Tore für seine Gäste. Der Gastronomiebetrieb in Schwarzenbach nimmt planmäßig an diesem Freitag, dem 15. Mai, den Betrieb auf.

Von Franz Stangl. Erstellt am 14. Mai 2020 (04:18)
Bernd Rehberger mit Beate Horvath und Theresa Horvath.
Stangl

Der Umbau des Turmcafés am Schwarzenbacher Burgberg kann trotz erschwerter Bedingungen zeitgerecht erledigt werden. Der wesentlich erweiterte Gastronomiebetrieb öffnet daher planmäßig diesen Freitag, dem 15. Mai um 9 Uhr seine Pforten. Die Geldmittel für das Bauvorhaben kamen dabei von der Gemeinde Schwarzenbach, die vom örtlichen Verein für Dorferneuerung mit 40.000 Euro unterstützt wurde.

Während sich viele andere Gastronomen ein Aufsperren am 15. Mai zweimal überlegen, blicken die Betreiber am Burgberg positiv in die Zukunft: „Das Interesse war vorher schon sehr groß“, berichtet etwa Beate Horvath, die sich gemeinsam mit Theresa Horvath um die Gäste kümmern wird. Künftige Besucher sollen die Ruhe – abgesehen vom Vogelgezwitscher – im großen Outdoor-Bereich ungestört genießen können. Der Parkplatz befindet sich daher bewusst einige hundert Meter weit weg vom Turm. Außerdem soll die rund 20-minütige Wanderung durch das Festivalgelände sowie das Tiergehege mit Hängebauchschweinen, Emus, Ziegen und Pfauen auf den Besuch des Turms einstimmen.

Wie SPÖ-Ortschef Bernd Rehberger ankündigte, wird es in der Gastro Speisen mit überwiegend aus Schwarzenbach stammenden Rohprodukten geben. Allerdings ist das nicht uneingeschränkt möglich: So kommt etwa der Spargel – wie übrigens auch der Wein – aus dem Burgenland. Beate Horvath verrät auch schon bevorzugte Schmankerl ihres Speiseplans: „Es wird immer Pasta-Gerichte geben.“ Geöffnet wird das Turmcafé von Freitag bis Sonntag sowie feiertags jeweils von 9 bis 18 Uhr haben. Reservierungen werden unter 0664/4604202 erbeten.