Lkw-Lenker mit 1,5 Promille: Radfahrer verstarb nach Unfall

Für 48-jährigen Radfahrer gab es keine Rettung mehr. Lkw-Lenker wurde angezeigt.

Erstellt am 18. November 2021 | 08:57
Großeinsatz für die Polizei
Die Polizei nahm dem Lkw-Fahrer den Führerschein ab. 
Foto: APA (Gindl)

Tragödie in Sollenau auf der "L 158": Ein 61-jähriger Klein-Lkw-Fahrer aus dem Bezirk Baden dürfte am Mittwochabend einen Radfahrer übersehen haben. Der Radler, ein 48-jähriger Rumäne, wurde von dem Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Ein Alkotest beim Unfalllenker ergab einen Wert von rund 1,5 Promille.  Dem 61-Jährigen wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und er wird sowohl bei der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt als auch bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.