BG Zehnergasse spendete über 7.000 Euro. Trotz Regen waren Ende Mai über 200 Kinder motiviert, um sich im Zuge eines Benefizlaufes für die gute Sache einzusetzen.

Erstellt am 18. Juni 2018 (05:27)
Übergabe: Emma Stich, Werner Schwarz, Hannah Werfring, Horst Szeli, Benny Seitz und Organisatorin Barbara Michalitsch.
BGZ

Über 200 Kinder schnürten am 25. Mai ihre Laufschuhe, um beim zweiten BGZ-Kids4kids-Run möglichst viele Runden für einen guten Zweck zu laufen. Schon in der Früh hingen dichte Regenwolken über Wiener Neustadt, dennoch waren die Schüler hochmotiviert. In der aufgrund des Regens verkürzten Laufzeit sprinteten sie bis zu 18 Runden um den Sportplatz. Das kleine Buffet sowie Moderation und Musik wurden von den Sechstklässlern organisiert. Für Motivation sorgte auch die Tombola, bei der es sogar ein Originaldress der Fußball-Nationalmannschaft zu gewinnen gab.

Kristina Pagura und Fiona Siedl liefen trotz Schlechtwetter.
BGZ

„Das Wichtigste aber ist der gute Zweck, für den sich die Anstrengung auf jeden Fall gelohnt hat“, sind Direktor Werner Schwarz und Lehrerin sowie Organisatorin Barbara Michalitsch überzeugt. Immerhin konnten die Schüler gestern, Montag, über 7000 Euro an die „Arche Herzensbrücken“, einen Verein für Kinder- und Jugendhospizarbeit in Tirol, übergeben.

Vereinsobmann Horst Szeli, der übrigens der Bruder einer Lehrerin aus der Zehnergasse ist, freut sich: „Es ist toll, wie sehr sich die Schülerinnen und Schüler engagiert haben. Eine so hohe Spende von einer einzelnen Schule haben wir bisher noch nicht erhalten.“