Letzter Film der Saison: Wenn aus Nina Fatima wird. Das Stadttheater zeigt am Donnerstag, 27. Juni, die Komödie „Womit haben wir das verdient?“. Der Film handelt von einer Atheistin und Feministin namens Wanda, deren Tochter Nina zum Islam konvertieren will.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 26. Juni 2019 (14:12)
Filmladen

Zum Abschuss der „Film im Theater“-Saison zeigt das Stadttheater am Donnertag, dem 27. Juni, die Komödie „Womit haben wir das verdient?“.

Protagonistin der Geschichte ist die überzeugte Atheistin und Feministin Wanda (Caroline Peters), die sich und ihre Patchwork-Familie für sehr liberal und weltoffen hält. Eines Tages verkündet ihr ihre Tochter Nina (Chantal Zitzenbacher), dass sie beschlossen hat, zum Islam zu konvertieren. Sie will  Muslima  werden, halal leben und ein Kopftuch tragen. Außerdem möchte Nina nur mehr Fatima genannt werden.

Die Mutter ist geschockt und fällt aus allen Wolken. Was macht man also, wenn die Tochter muslimisch wird?  Wanda  beschäftigt sich erst einmal näher mit dem Islam.

Nach der Filmvorführung  gibt es ein Publikumsgespräch mit  Regisseurin Eva Spreitzhofer. Beginn der Vorstellung ist um 19.30 Uhr.