Trauer um ein Original in Wr. Neustadt

Erstellt am 25. Mai 2022 | 05:12
Lesezeit: 2 Min
Stefan Dejkoff starb im 77. Lebensjahr.
Werbung

Die Stadt trauert um ein Original: Stefan Dejkoff ist in der Vorwoche im 77. Lebensjahr friedlich eingeschlafen. Der Name Dejkoff ist vielen Wiener Neustädtern wegen der ehemals von der Familie Dejkoff geführten Gärtnerei ein Begriff.

Auch der Verkaufsstand am Markt am Wiener Neustädter Hauptplatz nahe der Mariensäule war für viele Jahrzehntelang ein Anziehungspunkt. „Wir haben dort oft so viel Gemüse bekommen, dass wir den ganzen Samstag nichts anderes gemacht haben, als Gemüse zu schneiden“, erzählt ein ehemaliger Kunde der NÖN. Noch heute erinnert das von der Familie gestiftete „Dejkoff-Tor“ bei der Akademieparkmauer an die Gärtnerei.

Stefan Dejkoff wird am Frietag, de 27. Mai, um 15.30 Uhr am städtischen Friedhof zu Grabe getragen.

Werbung