Katzelsdorf: Neue Lampen sparen Geld

Umstellung auf LEDs soll pro Jahr 50.000 Euro Ersparnis bringen.

Erstellt am 02. Dezember 2021 | 05:12
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8243396_wrn48jf_laternen3.jpg
ÖVP-Bürgermeister Michael Nistl, Silvia Unger, Markus Schöberl und ÖVP-Vizebürgermeister Stephan Ernst mit den Laternen-Prototypen.
Foto: Gemeinde

760 Lichtpunkte im ganzen Ort sollen im Frühling ausgetauscht werden. „Es gibt vereinzelt Gassen, wo diese Umstellung schon vor Jahren erfolgt ist, aber in den meisten Straßen muss es noch erledigt werden“, so ÖVP-Ortschef Michael Nistl: „Durch die Verwendung von LEDs statt Röhrenlicht können pro Jahr 50.000 Euro eingespart werden. LEDs beleuchten außerdem einen sehr genauen Bereich, die alten einen größeren Raum.“

„Auf der Hauptstraße werden LED-Schirmleuchten angebracht, auf den Nebenstraßen werden technische LEDs montiert“ Michael Nistl

Auch in punkto Umweltfreundlichkeit ist ein Bonus dabei: „Die Strahlkraft geht in der Nacht zurück, dies bietet Vorteile für Insekten und die Bürger dürfen sich über einen besseren Schlaf erfreuen“, begründet Nistl sein Vorhaben. Nicht überall werden die selben Laternen-Typen stehen: „Auf der Hauptstraße werden LED-Schirmleuchten angebracht, auf den Nebenstraßen werden technische LEDs montiert“, so Nistl.

Der einstimmige Gemeinderatsbeschluss erfolgte bereits im Sommer, spätestens im März soll die Aktion starten. Mit der Durchführung beauftragt ist die Firma Gnam, die Kosten betragen 800.000 Euro. „Es ist ein wichtiger Schritt, die Laternen zu modernisieren, nicht nur wegen der Geldvorteile, sondern eben auch aufgrund von Umweltschutz und der Gesundheit der Bürger“, freut sich Ortschef Nistl.