Netzhaut präsentiert Programm für zweite Auflage. Von 18. bis 20. Juni findet in Wiener Neustadt wieder das "Netzhaut Ton Film Festival" unter Leitung von Katharina Stemberger und Fabian Eder statt. Der Themenschwerpunkt liegt heuer auf der Frage wie unsere Gesellschaft mit Kindern umgeht.

Von Stefanie Marek. Erstellt am 03. Mai 2021 (13:45)
v.l.: Festivalleitung Fabian Eder, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Intendantin Katharina Stemberger und Bürgermeister von Wiener Neustadt Klaus Schneeberger starten mit Netzhaut in die Kultursaison nach dem Lockdown.
Usercontent, Daniela Matejschek

Unter dem Motto "Unverwüstliche Zerbrechlichkeit" geht das Netzhaut Film- und Tonfestival Ende Juni in die zweite Runde. Heute, Montag, fand dazu eine Pressekonferenz im Palais Niederösterreich in der Wiener Herrengasse mit Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) sowie den künstlerischen Intendanten Katharina Stemberger und Fabian Eder statt.  

"Drei Tage volles Programm für Herz, Hirn und Gemüt", verspricht Stemberger den Besucherinnen und Besuchern, die von 18. bis 20. Juni im Wiener Neustädter Bürgermeistergarten und im Stadttheater Spiel- und Dokumentarfilme sowie dazugehörige Diskussionen geboten bekommen. Das Akustikduo "Die Strottern" ist für den Ton-Teil des Ton- und Filmfestivals zuständig. Das Musikprogramm führt mit den "Walking Concerts" auch heuer wieder quer durch die Stadt. 

Programm und Highlights

Ein besonderes Highlight: Der Spielfim "Quo Vadis, Aida?" ist um 21.15 Uhr am Freitag im Bürgermeistergarten zu sehen. Der Film wurde unter maßgeblicher österreichischer Beteiligung gedreht. Besondere Gäste gibt es außerdem am Samstag mit den drei Protagonistinnen des ungarischen Dokumentarfilms "The Euphoria of Being", eine "positive" Aufarbeitung des Holocaust. 

Musikalische Highlights sind unter anderem Vodoo Jürgens, Ursula Strauss und Mira Lu Kovacs. Auch, wenn man sie fast mit der Lupe suchen muss, eine Verbindung zu lokalen Kunstschaffenden gibt es beim Netzhaut-Festival doch. Am Freitag spielt ein Streicherensemble der Josef Matthias Hauer-Musikschule Wiener Neustadt gemeinsam mit den Strottern das Eröffnungskonzert im Bürgermeistergarten. Die Eröffnung selbst beginnt um 19.30 Uhr. 

Aus dem Vorjahr habe man gelernt, so Stemberger. Heuer gibt es keine Parallelveranstaltungen, um die Besucher und Besucherinnen nicht zu überfordern und das Programm leichter zugänglich zu machen. Es wird dieses Jahr aus Kostengründen auch zwei Filme weniger im Programm geben. 

Genaueres zum Programm unter https://www.netzhaut-ton-film-festival.at/ 

Angebot an überregionales Publikum

Bürgermeister Klaus Schneeberger und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sehen in dem Ton- und Filmfestival "große Strahlkraft für die Kultur im südlichen Niederösterreich". Das Event soll als "Kulturhotspot" auch Gäste aus Wien und über Niederösterreich hinausgehend nach Wiener Neustadt bringen und diese die Stadt "neu entdecken" lassen.