Vater und Tochter aus Bezirk Neunkirchen von Zug getötet

38-jähriger Mann und seine 6-jährige Tochter hatten bei Vorfall am Dienstagabend in Sollenau (Bezirk Wr. Neustadt) keine Chance.

Aktualisiert am 12. Januar 2022 | 10:36
Lesezeit: 1 Min
Tragödie in Sollenau - Vater und Tochter aus Bezirk Neunkirchen von Zug getötet
Hier kam es zur Tragödie. Die Polizei ermittelt in dem Fall.
Foto: Thomas Lenger/monatsrevue.at

Unfassbare Tragödie am Dienstag gegen 22. 40 Uhr in Sollenau: Ein 38-Jähriger Vater und seine 6-jährige Tochter wurden dort von einem herannahenden Zug getötet.

Die beiden Opfer stammen aus dem Bezirk Neunkirchen, wo auch das Mädchen die erste Klasse einer Volksschule besuchte. Ein Kriseninterventionsteam ist in der Schule vor Ort.

Beziehungsprobleme könnten der Schreckenstat als Motiv zu Grunde liegen. Der Mann soll von seiner Frau getrennt gewesen sein. Das Paar hatte zwei Kinder, die zweite Tochter befand sich aber unter der Obhut der Mutter.

Laut Polizei soll sich der Mann mit dem Mädchen auf die Gleise gestellt haben. Es besteht der Verdacht des Mordes mit gleichzeitigem Suizid. Hinsichtlich des Tatherganges werden noch weitere Ermittlungen durchgeführt.

Die Bediensteten des Landeskriminalamt Niederösterreich, Assistenzbereich Tatort, haben die Ermittlungen zur eindeutigen Klärung der Identitäten der beiden Verstorbenen übernommen.