Wr. Neustadt: Versorgung von Ärzten gewährleistet. Augenarzt Michael Klosterer: „Versorgung von Haus- und Fachärzten in der Stadt gewährleistet.“ Plattform für Ärzte geschaffen.

Von Mathias Schranz und Mathias Schranz. Update am 07. April 2020 (12:33)
Augenarzt Michael Klosterer.
Baldauf

Ärzte sind derzeit in den Schlagzeilen. Nicht nur jene in den Spitälern, sondern auch Allgemeinmediziner und Fachärzte. Dabei gibt es Stimmen, die sagen, dass die ärztliche Versorgung durch Haus- und Fachärzte nicht gewährleistet sei. Dem tritt Augenarzt und ÖVP-Gemeinderat Michael Klosterer entschieden entgegen.

„Wir in Wiener Neustadt leisten unseren Beitrag und entlasten so auch das Krankenhaus. Davon, dass die ärztliche Versorgung nicht gewährleistet ist, kann keine Rede sein“, so der Mediziner. In einer WhatsApp-Gruppe (0676/3730301) hat sich ein Großteil der Mediziner von Wiener Neustadt vernetzt, Klosterer hofft auf weiteren Zuwachs. Der Augenarzt hat dabei auch alle aktuellen Öffnungszeiten und derzeitigen Änderungen zusammengetragen, die auf dem Wiener Neustadt-Channel auf nön.at nachlesbar sind.

Michael Klosterer betont, dass sich seine Kollegen bei der Arbeit auch selbst in Gefahr begeben würden, dazu seien die Ärzte ein nicht zu verachtender Wirtschaftsfaktor, weil sie durch ihre Mitarbeiter viele Arbeitsplätze sichern würden. Und das, obwohl er und andere Mediziner einen Mangel an Unterstützung orten: „Viele Kollegen haben sich an mich gewandt, weil sie in dieser Ausnahmesituation Richtlinien und Empfehlungen von Standesvertretung und Politik vermissen. Man befindet sich hier als Arzt auch in einer Rechtsunsicherheit. Ich hoffe, das ändert sich bei der nächsten Krise.“

Natürlich sei er sich der Probleme als Politiker bewusst, auf kommunaler Ebene könne man aber nur wenig tun. Dennoch stehe er in engem Kontakt mit ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Umfrage beendet

  • Haltet ihr eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen für notwendig?