Rohrbruch: Flugfeldgürtel überflutet. Am Donnerstagabend wurden zahlreiche Autofahrer am Flugfeldgürtel von Wassermassen überrascht, die plötzlich aus der Böschung auf die Fahrbahn gedrungen sind.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Juli 2020 (11:41)

Die Unterführung zur B17 war innerhalb weniger Minuten nicht mehr passierbar.

Pro Sekunde sind 200 Liter Wasser (das ist eine volle Badewanne) aus einer defekten Hauptleitung ausgetreten, auf den Flugfeldgürtel und dann in die Unterführung geflossen. Die 24-Stunden-Bereitschaft der Wasserwerke ist um 20.23 Uhr von der Polizei alarmiert worden. "Wir konnten die schadhafte Leitung rasch lokalisieren, bereits um 20.53 Uhr war das Wasser abgedreht und die Gefahr gebannt", zeigt sich Betriebsleiter Manfred Becker mit der Einsatzzeit zufrieden.
Gegen 3 Uhr Früh hatten auch alle Anrainer wieder Wasser.