Wiener Neustadt verstärkt Covid-Maßnahmen. Die Stadt Wiener Neustadt verstärkt laut einer Aussendung vom Dienstagnachmittag ihre Bemühungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie noch einmal massiv - vor allem deshalb, da in den letzten Tagen und Wochen die Sieben-Tages-Inzidenz auf über 400 Infizierte pro 100.000 Einwohner angestiegen ist.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 02. März 2021 (16:45)
In der Neudörfler Straße bei der Auffahrt zur S4 wird eine Teststation aufgebaut.
Mathias Schranz

„Wir müssen den aktuellen Zahlen entgegen wirken, um zu gewährleisten, dass wir vor Ostern auch in Wiener Neustadt weitere Lockerungsschritte setzen können“, hielt Bürgermeister Klaus Schneeberger in einer Aussendung fest. Aus diesem Grund habe er mit dem Land NÖ, Notruf 144 NÖ, dem Roten Kreuz und der Landespolizeidirektion weitere Maßnahmen vereinbart, die eine Senkung der Infizierten-Zahlen bewirken sollen.

Drive In-Tests an Stadteinfahrten, „Covidfighters“ in Schulen

„Ich appelliere an alle Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädter sich regelmäßig testen zu lassen, die Abstandsregeln weiterhin strikt einzuhalten und auch die Sozialkontakte nach wie vor auf ein Minimum zu reduzieren. Nur so werden wir eine Verbesserung der Situation erreichen können. Ich bedanke mich für die rasche Umsetzung und Hilfe bei Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister für die Unterstützung in Sachen ‚Covidfighters an den Schulen‘“, betonte Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Details zu den verschärften Maßnahmen

  • 3 Teststraßen an den Stadteinfahrten:
    • Das Rote Kreuz betreibt ab Mittwoch, dem 3. März, an drei Stadteinfahrten drei zusätzliche Teststraßen mit Antigen-Schnelltests.
    • Neudörfler Straße („Park & Ride“ hinter OMV-Tankstelle), Parkplatz Zollamt (Neunkirchner Straße), Parkplatz Einkaufszentrum „Nord“ (Wiener Straße)
    • Die neuen Teststandorte an den Stadteinfahrten haben täglich (auch Samstag und Sonntag), von 7 bis 19 Uhr, geöffnet.
    • Die Teststandorte sind vorerst für eine Woche befristet.
    • Zusätzlich gibt es bei der Teststraße bei der Autobahnabfahrt West jetzt neben dem PCR-Test auch die Möglichkeit für einen Schnelltest.
  • Ausweitung der Zeiten des Teststandortes Arena Nova:
    • In der Arena Nova gelten ab Freitag, dem 5. März, folgende Öffnungszeiten:
      • Montag, 13.30 bis 18 Uhr
      • Mittwoch, 12.30 bis 18 Uhr
      • Freitag, 12.30 bis 18 Uhr
      • Samstag, 8 bis 15 Uhr
    • Die Zeiten der zweiten Teststraßen in den Kasematten bleiben unverändert:
      • Montag, Dienstag & Donnerstag: 8 bis 12 Uhr
  • Einsatz der „Covidfighters“ an den Schulen:
    • 2 Busse der „Covidfighters“ werden ab Mittwoch, 3. März, an allen Schulen (beginnend ab Volksschule) 14 Tage lang flächendeckend Gurgeltests durchführen.
    • Die Gurgeltests haben die Qualität von PCR-Tests.
    • Verstärkte Schwerpunktkontrollen im Stadtgebiet:
      • Die Polizei wird ihre Schwerpunktkontrollen auf Einhaltung der COVID-Bestimmungen noch einmal verstärken.
      • Bereits in den Vorwochen gab es Aktionen im Handel und der Take away-Gastronomie, bei denen es Abmahnungen und Anzeigen wegen Nicht-Einhaltung der Bestimmungen gegeben hat.
  • Aufbau einer Impfstraße in der Arena Nova:
    • Die Vorbereitungen einer Impfstraße in der Arena Nova laufen auf Hochtouren.
    • Ab dem 7. April (nach Ostern) werden die groß angelegten Massen-Impfungen für die Stadt und den Bezirk Wiener Neustadt durchgeführt.
    • Alle Impfwilligen müssen sich vorab auf www.impfung.at registrieren und werden dann über ihren konkreten Impftermin informiert.
    • Wer noch nicht registriert ist, sollte dies also noch im März nachholen.
    • Weitere Infos zu den Impfungen erhalten Sie auch unter 0 26 22 / 373 – 777.