Wie man den richtigen Christbaum findet. Christbaumbauern Rudi Gremmel und Robert Karner achten auf ihre Qualitätsbäume. Klimawandel macht aber Probleme.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. Dezember 2019 (04:36)

Wie jedes Jahr beginnt mit der Weihnachtszeit auch die Suche nach dem perfekten Christbaum: Die Nachfrage nach Qualitätsbäumen wird immer größer und somit auch das Angebot. Der Verband der niederösterreichischen Christbaumbauern bietet eine Vielzahl an kundengerechten Vorschlägen. Die Familien können sich den Baum selbst in der Christbaumkultur aussuchen und wenn gewünscht, sogar selbst umschneiden. Auch ein mondgerechter Schnitt ist wichtig. „Wird der Christbaum bei abnehmenden Mond geschnitten, bleibt das Reisig länger frisch“, erzählt Rudolf Gremmel, Christbaumbauer in zweiter Generation aus Aigen.

Gremmel hat den Betrieb von seinem Vater übernommen und sagt über seine Berufswahl: „Früher haben’s ihm die Christbäume einfach aus dem Wald gestohlen, da hat er sich gedacht, ich verkaufe sie lieber.“

"Christbaumpflege als wichtiges Qualitätsmerkmal"

Rudi Gremmel ist Mitglied im Verband der niederösterreichischen Christbaumbauern und berichtet mit Stolz über die Qualität, die Frische und den kurzen Transportweg der heimischen Bäume. Auch Robert Karner aus Hattmannsdorf (Gemeinde Hochneukirchen) hat sich auf Qualitätsbäume spezialisiert. Karner ist sich sicher, dass es die mit sehr viel Aufwand verbundene Christbaumpflege ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist.

Wenn man sich Zeit nimmt und seine Arbeit mit Leidenschaft ausführt, merken das auch die Kunden, so Karner.

Exportchristbäume aus den Geschäften stellen eine große Konkurrenz dar. Christbäume werden dort als Werbeartikel verkauft und „das hat gar nichts mit dem zu tun, was wir machen“, sagt Karner. Auch der Klimawandel macht den Firmen zu schaffen. Kleine, frisch gesetzte Bäume vertrocknen schnell und nur ältere Christbäume bleiben durch ihre tiefen Wurzeln bestehen. Aber woran erkennt man den perfekten Christbaum?

Wichtig ist es, dass man die Maße seines Wohnzimmers kennt. Die Farbe, die Frische und die Gleichmäßigkeit der Reihen sind weitere wichtige Kriterien, um die richtige Wahl zu treffen. Wenn man sich also dazu entschlossen hat, einen heimischen Christbaum zu kaufen, fährt man am besten zu einer der vielen heimischen Christbaumkulturen und lässt sich dort beraten.

Umfrage beendet

  • Wo kauft ihr euren Christbaum?