Wiener Neustadt

Erstellt am 14. Januar 2017, 10:01

von APA Red

A2: Geisterfahrer nach Unfall von Lkw-Lenkern gestoppt. Ein Geisterfahrer hat am frühen Freitagabend auf der Südautobahn (A2) einen Verkehrsunfall verursacht.

   |  BilderBox

Der 51-Jährige hatte mit seinem Pkw auf einer Ausfahrt von einem Parkplatz bei Wiener Neustadt plötzlich umgedreht und war in Fahrtrichtung Wien unterwegs.

Ein 66-jähriger Pkw-Lenker versuchte noch auszuweichen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten seitlich, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ.

Lkw-Lenker blockierten Fahrbahn

Trotz des Unfalls setzte der Geisterfahrer seine Fahrt in langsamen Tempo fort. Zwei aufmerksamen Lkw-Lenkern gelang es schließlich, den 51-Jährigen zu stoppen. Die Schwerfahrzeuge wechselten, per Funk abgesprochen, auf die zweite und dritte Fahrspur und blockierten damit den Verkehr.

Der 51-jährige Geisterfahrer machte laut Polizei einen "verwirrten" Eindruck. Er wurde mit der Rettung zur psychiatrischen Behandlung ins Krankenhaus Baden gebracht. Der 66-jährige Unfallgegner blieb unverletzt.