Bei Einsatz: Rot Kreuz-Team mit Messer bedroht. 21-Jährige ging in der Josefstadt mit Küchenmesser auf Retter los. Polizei musste anrücken.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 15. Februar 2021 (08:35)
Mit einem Küchenmesser ging die Frau auf das Rot Kreuz Team los.
Foto: Shutterstock/Andrei Metelev

Dramatische Szenen spielten sich bei einem Routineeinsatz des Roten Kreuzes in der Nacht von Sonntag auf Montag in Wiener Neustadt ab. Denn der Routineeinsatz in der Josefstadt wurde sehr schnell ernst: Die 21-jährige Patientin holte aus der Küchenlade ein Messer hervor und wollte damit auf die Retter losgehen.

Die konnten noch rechtzeitig aus der Wohnung flüchten, wenig später war ein Großaufgebot der Polizei vor Ort und konnte die 21-Jährige in Gewahrsam nehmen. Rot Kreuz-Bezirksstellengeschäftsführer Andreas Birnbauer: "Der Mannschaft ist nichts passiert, Gott sei Dank kommen solche Vorfälle relativ selten vor." Der genaue Hintergrund der Attacke ist noch unklar, es dürfte jedoch eine psychische Erkrankung bei der 21-Jährigen vorliegen.