Wiener Neustadt

Update am 18. Januar 2017, 15:09

von Josef Kleinrath und Mathias Schranz

Brand in der ASA - Update: Brand unter Kontrolle. Maschine in Müllbehandlungsbetrieb in Wiener Neustadt brannte am Mittwochvormittag – der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle.

Sirenen kurz nach elf Uhr in Wiener Neustadt. Die Feuerwehr musste zu einem Einsatz in der Neunkirchnerstraße 117: Beim Müllbehandlungsbetrieb FCC Environment CEE (besser bekannt unter dem früheren Namen ASA) in der Breitenauer Siedlung brannte eine Maschine.

Starke Rauchentwicklung war die Folge, vor Ort herrschte starker Brandgeruch. Es roch nach verbranntem Plastik. Die Feuerwehr ist mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Schon im vergangenen Sommer war es ebenfalls in der Firma zu einem Brand gekommen.

UPDATE

Die Freiwillige Feuerwehr konnte im Zuge des Löscheinsatzes einen Mitarbeiter des Müllaufbereitungsunternehmen in einem Büro antreffen, der sich bereits eine Rauchgasvergiftung zugezogen hatte. Nach der Erstversorgung durch FF-Mitglieder wurde der Mann vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle, das Löschen der großen Kunststoffschreddermaschine gestaltet sich allerdings nach Aussage von FF-Kommandant Josef Bugnar schwierig. Jedenfalls war durch den Brand keine Gefährdung der Bevölkerung gegeben.

Bugnar: „Das Gefahrengutlager war nicht betroffen. Der Brand war im hinteren Bereich des Unternehmens, auch die vorbeiführende Bundesstraße war nicht betroffen.“