Brennender Müll bedrohte Haus

Erstellt am 06. August 2022 | 14:59
Lesezeit: 2 Min
Feuerwehreinsatz in der Pottendorfer Straße am Samstag: Ein Übergreifen der Flammen auf das Haus konnte verhindert werden.
Werbung

Auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses hatte Müll zu brennen begonnen, das Feuer breitete sich daraufhin in Richtung Haus aus. Beim Eintreffen des ersten Tanklöschfahrzeuges standen an einer Hausecke bereits Unrat sowie Teile des Gartens in Flammen und das Feuer drohte, sich aufgrund seiner Ausbreitung auf den Dachstuhl auszubreiten. Durch einen Löschangriff konnte die Gefahr rasch gebannt und das Feuer im Verlauf abgelöscht werden. Anschließend führte die Feuerwehr noch Glutnesterkontrollen im Umkreis des Brandherdes sowie im Dachboden des Hauses durch. Die Feuerwehr stand mit über zwei Dutzend Mitgliedern im Einsatz. Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Werbung