Dostal spielt daheim. Der künstlerische Leiter des Stadttheaters spielt den Flottwell: „Es ist immer schön, auf der Bühne zu stehen.“

Von Brigitte Steinbock. Erstellt am 10. Oktober 2019 (03:43)
zVg
Der künstlerische Leiter des Stadttheaters Christoph Dostal (M.) steht in Raimunds „Der Verschwender“ als Julius Flottwell auf der Bühne.

„Ich habe lange gezögert, das zu machen. Ich will kein künstlerischer Leiter sein, der dauernd selbst auf der Bühne steht“, erzählt Christoph Dostal im NÖN-Gespräch.

Aber als Regisseur Christian Spatzek, Intendant der Sommerfestspiele Parndorf und des Sommertheaters Baden, bei ihm anfragte, ob er den Julius Flottwell, die Hauptrolle in Raimunds „Der Verschwender“, spielen wolle , konnte er „nur Ja sagen“, so Dostal. Denn das sei eine großartige Theaterfigur.

Gespielt wurde im Sommer in Parndorf vor insgesamt 7.000 Zuschauern. Da bot sich die Aufnahme der Produktion in das Programm des Neustädter Schauspiel-Abonnements einfach an. Deshalb ist das Stück am kommenden Samstag, dem 12. Oktober, um 19.30 Uhr im Wiener Neustädter Stadttheater zu sehen.

Restkarten für die klassische Inszenierung gibt es beim Infopoint im Alten Rathaus.