E-Mobilitätstag abgesagt, Operette verschoben. Der E-Mobilitätstag, der diesen Samstag am Hauptplatz geplant war, wurde abgesagt. Die Operette "Brüderlein Fein" im Bürgermeistergarten wurde auf Oktober verschoben.

Von Red. Wr. Neustadt. Erstellt am 16. September 2020 (10:44)
Umweltstadtrat Norbert Horvath, Bürgermeister Klaus Schneeberger, Ute Teufelberger (EVN), e-Mobilitätsbeauftragter Franz Hatvan und Energiebeauftragter Rene-Michel Krasser
Stadt/Weller

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche sollte am kommendem Samstag, dem 19. September, der e-Mobilitätstag am Hauptplatz von Wiener Neustadt stattfinden. Wie zuletzt beim Straßenkunstfestival muss die Stadt Wiener Neustadt jedoch auch hier auf die neuen COVID 19-Beschränkungen im Veranstaltungsbereich reagieren und hat sich in Absprache mit allen involvierten Partnern dazu entschieden, den großen Infotag samt e-Car-Ausstellung für heuer abzusagen.

Interviews und Podiumsdiskussionen zum Thema e-Mobilität im Alltag, Infos zu Förderungen und Technologie, eine e-Car-Ausstellung, eine Ringrundfahrt und vieles mehr wären in Zusammenarbeit mit unter anderen der Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich und der EVN auf dem Programm gestanden - der e-Mobilitätstag wird nun stattdessen im Frühjahr 2021 stattfinden, der konkrete Termin seitens der Stadt Wiener Neustadt zeitgerecht bekanntgegeben.

Operette verschoben

Verschoben wird auch die für 19. September geplante Pop Up-Operette "Brüderlein Fein" im Bürgermeistergarten im Zuge des "Kultursommer Wiener Neustadt" - hier jedoch aus organisatorischen Gründen! Der neue Termin ist der 16. Oktober (19 Uhr) - der Eintritt ist frei, die Veranstaltung findet unter Einhaltung aller geltenden COVID 19-Bestimmungen statt.