FernFH lädt zu Online-Infoabenden. Im März gibt es die Möglichkeit, sich von zu Hause aus über die fünf Bachelor- und Master-Studiengänge zu informieren.

Von Red. Wr. Neustadt. Erstellt am 18. Februar 2021 (11:19)
Campus der Ferdinand Porsche Fern FH in Wiener Neustadt
Michael Weller

Die Ferdinand Porsche FernFH bietet fünf akkreditierte Fernstudiengänge an, die zum Großteil zeit- und ortsunabhängig absolviert werden: "Aging Services Management“ Bachelor, „Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie“ Bachelor und Master sowie „Wirtschaftsinformatik“ Bachelor und Master.

Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie

Psychologisches Know-how ist in der Wirtschaft in Managementpositionen genauso gefragt wie im Bereich des Marketings, der Personalentwicklung, in der Produktgestaltung oder im Projektmanagement. In den Studiengängen „Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie“ Bachelor und Master an der FernFH bekommen die Studierenden psychologisches Wissen gepaart mit einem interdisziplinären Blick auf Wirtschaft, Markt und Organisationen mit auf ihrem Karriereweg. Der fächerübergreifende, sechssemestrige Bachelorstudiengang bietet einerseits die Gelegenheit psychologische Kernkompetenzen zu erwerben, andererseits erhalten die Studierenden eine solide wirtschaftliche Ausbildung. Eine Spezialisierung ist im Human Resource Management bzw. Marketing Research/Management möglich. Im viersemestrigen Masterstudium vertiefen Studierende ihre bereits erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten aus einem facheinschlägigen Bachelorstudiengang oder einem gleichwertigen Studium einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung auf wissenschaftlichem Niveau. Der Master richtet sich besonders an Personen, die in Führungs- und Managementpositionen oder selbstständig tätig sein wollen. Online-Infoabende: 11. März (Bachelor), 18. März (Master), siehe auch www.fernfh.ac.at/events.

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatiker_innen verfügen über beste Jobchancen, denn: Sie werden quer durch alle Branchen gebraucht. Mit ihrem Know-how bauen sie eine Brücke zwischen der Technik und den wirtschaftlichen Bereichen. In den Studiengängen „Wirtschaftsinformatik“ Bachelor und Master bildet die FernFH Expert_innen aus, die diese verantwortungsvollen Positionen besetzen. Die Studierenden befassen sich mit dem Aufbau, Einsatz und der Veränderung von Informations- und Kommunikationssystemen und ‑technologien sowie informationsverarbeitenden Prozessen in verschiedenen Branchen der Wirtschaft, IT-Dienstleistungsunternehmen, in der Industrie, im Gesundheitsbereich oder in Verwaltungsorganisationen. Online-Infoabende: 10. März (Master), 17. März (Bachelor), siehe auch www.fernfh.ac.at/events.

Aging Service Management

Mit dem Bachelorstudiengang „Aging Services Management“ bietet die FernFH ein in Österreich einzigartiges, interdisziplinäres Studium an, welches im Bereich zwischen Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Gerontologie und Gesundheitswissenschaften angesiedelt ist. Das Curriculum verbindet Managementkompetenzen mit Kenntnissen zu Konzepten zur Steigerung der Lebensqualität der älteren Generation, insbesondere zum Einsatz von neuen Technologien, die ältere Menschen im Alltag unterstützen sollen. Der Studiengang richtet sich an alle Zielgruppen und Bereiche, deren Ziel die Erhöhung der Lebensqualität der älteren Generation ist, z.B. in der Pflege, im Tourismus, in der Gemeinde- und Stadtplanung oder im Versicherungswesen. Online-Infoabend: 8. März, siehe auch www.fernfh.ac.at/events.

Bewerbung und Kosten

Interessent_innen können sich online für einen Studiengang an der FernFH bewerben. Nähere Infos zum Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren gibt es unter www.fernfh.ac.at/bewerbung.

Die fünf Studiengänge an der FernFH sind bundesfinanziert. Die Studiengebühren betragen 363,36 Euro pro Semester plus ÖH-Beitrag.