Feuerwehr verhinderte Dachstuhlbrand im BORG

Am Freitagnachmittag wurde die FF Wiener Neustadt zu einem Brandmelderalarm ins BORG alarmiert.

Erstellt am 15. Januar 2022 | 12:56
Lesezeit: 1 Min

Vorort hat die Feuerwehr Rauch am Dachboden entdeckt. Die Einsatzkräfte untersuchten den Dachboden. Schnell konnte ein technischer Defekt als Ursache festgestellt werden.

"Es hätte sich aus dem kleinen technischen Defekt ein Großbrand entwickeln können"
Norbert Schmidtberger, Kommandant-Stellvertreter

"Die Maßnahmen des Vorbeugenden Brandschutzes, die automatische Brandfrüherkennung, die damit einhergehende zeitnahe Erkundung sowie die sofort eingeleiteten weiteren Maßnahmen haben mit Sicherheit einen größeren Schaden verhindert. Es hätte sich aus dem kleinen technischen Defekt ein Großbrand entwickeln können", ist sich Einsatzleiter BR Norbert Schmidtberger, Kommandant-Stellvertreter der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt, sicher.

Ein anwesender Elektriker klemmte den entsprechenden Stromkreis ab und übergab die Einsatzstelle einem Unternehmen, das sich nun um die Instandsetzung kümmert.